Das vorliegende Konzept beschreibt die Grundsätze unserer Pädagogik. Es ist das Ergebnis eines Diskussionsprozesses von Eltern und Fachkräften. Wir betrachten das Konzept nicht als statisch, sondern es befindet sich vielmehr in einem stetigen Fluss der Weiterentwicklung.

Gesellschaftliche Entwicklungen, wissenschaftliche Erkenntnisse, Impulse durch Fort- und Weiterbildung der Fachkräfte, Ressourcen der Eltern und vor allem auch die Kreativität und Individualität der Kinder finden Eingang in den Kinderladenalltag.

Der Kinderladen soll für die Strolche eine Umgebung darstellen, die von verlässlicher, intensiver Zuwendung, klarer Ordnung im Alltag und gleichzeitig großer Eigenständigkeit geprägt ist. Dem Kind im Alltagsgeschehen zu emotionaler Sicherheit zu verhelfen, ist unser wichtigstes Ziel. Wir wollen die Kinder beim Aufbau von Freundschaften unterstützen. Im Zentrum unserer Pädagogik steht die Erziehung der Kinder auf der Grundlage eines ganzheitlich orientierten Ansatzes. Das Kind im Ganzen – emotional, sozial, motorisch, kognitiv – zu fördern, stellt hohe Anforderungen an die Betreuungskräfte. Unsere Fachkräfte haben die Aufgabe, festgelegte Erziehungsziele, die für jeden Strolch gelten, im Umgang mit dem Krabbler und dem Kindergartenkind altersgerecht umzusetzen.

In Bezug auf die Gruppeneinteilung wollen wir im Alltag vordergründig altershomogene Belange der Kinder sichern, aber auch immer wieder Altersmischung ermöglichen. Die individuelle Förderung des Kindes wird in der Arbeit mit Kleingruppen realisiert. Außerdem soll jedem Strolch ausreichend Spielraum zur Verfügung stehen, durch Selbstbestimmungsmöglichkeiten des Kindes im Alltag und durch die situative Orientierung der Fachkräfte bei der Auswahl von Angeboten.

Am 01.08.2017 trat in unserem Kinderladen Strolche e.V. eine neue Betriebserlaubnis in Kraft, die uns ein flexibleres Eingehen auf die aktuellen Bedürfnisse der Kinder ermöglicht und so auch zu mehr finanzieller Sicherheit des Vereins führt. Diese Betriebserlaubnis sieht folgende Gruppenstruktur vor:

Krabbelgruppe (1,5 bis 3 Jahre): 12 Plätze

altersübergreifende Gruppe (1,5 bis 6 Jahre): 25 Plätze

Kindergartengruppe (3 bis 6 Jahre): 25 Plätze

Um den Alltag für alle Strolche – Kinder, Fachkräfte sowie Eltern – personell überschaubar, verlässlich und pädagogisch sinnvoll gestalten zu können, werden die Kinder im Alltag in einem von vier sogenannten „Nestern“ gemäß ihren altersbedingten Bedürfnissen betreut. Für den Krabbelbereich gibt es die Seepferdchen und Pinguine und im Kindergartenbereich die Waschbären und Delfine.